Kochen für die Kriegsgräberfürsorge

Die Kameraden der RK Westrich Heimbach-Baumholder haben in diesem Jahr beschlossen, sich nicht an der üblichen Straßensammlung Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. zu beteiligen, sondern stattdessen selbst gemachten Eintopf zu verkaufen und des Erlös zu spenden.

img-20161120-wa0000

Dafür wurde den Reservisten das Gemeindehaus von Heimbach unentgeltlich zur Verfügung gestellt, wo die Kameraden am 20.11.2016 Erbsensuppe und Getränke an die Frau und den Mann brachten. Übrig geblieben vom Essen war nichts mehr, über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Nach Abzug aller Unkosten blieb ein nicht unansehnlicher Betrag für den guten Zweck übrig.

img-20161120-wa0002

img-20161120-wa0003
Die Kameraden bei der Essensausgabe. Die zeitintensive Zubereitung hat sich für die Reservisten und die Besucher gelohnt.

Gedenken zum Volkstrauertag

Kriege und Gewaltherrschaft haben unendliches Leid über Menschen gebracht. Der Kriegstoten und Opfer von Gewaltherrschaften aller Nationen wird seit 1952 am Volkstrauertag gedacht.

1

Zu diesem Anlass nahm auch in diesem Jahr wieder eine Abordnung der Kameraden der RK Westrich Heimbach-Baumholder an den Gedenkfeierlichkeiten mit einer Kranzniederlegung auf den Friedhöfen in Heimbach und Baumholder, sowie der Gedenkstätte im Ehrenhain Erzweiler teil.

Das Bild zeigt den zentralen Veranstaltungsort im Ehrenhain der Wüstung Erzweiler auf dem Truppenübungsplatz Baumholder. Die Gedenkstätte wurde 1957 zur Erinnerung an die Kriegstoten der ehemaligen Dörfer geschaffen.

18

Im Zuge der Anlegung des Truppenübungsplatzes im Jahr 1937 wurden die Gemeinden Aulenbach, Ausweiler, Breungenborn, Ehlenbach, Erzweiler, Frohnhausen, Grünbach, Ilgesheim, Kefersheim, Mambächel, Oberjeckenbach, Ronnenberg, Zaubach, Wickenhof und Wieselbach die geräumt und Insgesamt ca. 3.970 Bewohner der Bewohner umgesiedelt.

8

Oberstleutnant d. R Jürgen Fröhlich und Major d. R. Joachim Birkenbach bei der Ehrung der Gefallenen aus den beiden Weltkriegen. Im Hintergrund links einige der anwesenden Kameraden der RK Westrich.

RK Westrich hat gewählt

Die RK Westrich Heimbach-Baumholder hat am 04.11.2016 turnusmäßig ihren neuen Vorstand gewählt. Dabei anwesend waren der Vorsitzende der Kreisgruppe Hunsrück-Trier, StFw. d.R. Andreas Gerth, sowie der Organisationsleiter der Kreisgruppe, OTL. d.R. Heisam El-Araj.

Nach Begrüßung des Plenums durch den noch amtierenden 1. Vorsitzenden und Feststellung der Form und fristgerechten Einladung sowie Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung wurde die Zustimmung zur Tagesordnung abgefragt und entsprechend weiter verfahren. Nach Bestimmung des Wahlleiters und Schriftführers erfolgten die Wahlgänge für die einzelnen Mandate.

Der neue Vorstand setzt sich wie nachstehend zusammen:

  • 1. Vorsitzender: OTL d.R. Jürgen Fröhlich

  • 1. stellv. Vorsitzender: StFw d.R. Frank Eli

  • 2. stellv. Vorsitzender: OG d.R. Michael Schwarz

  • Kassenwart: SU d.R. Armin Bortscher

  • Schriftführer: SU d.R. Tamara Eli

Nach formaler Ernennung durch den Kreisvorsitzenden endete der Wahlabend, verbunden mit den Glückwünschen der Mitgliederversammlung.

Der neue Vorstand mit den Revisoren und Delegierten. Am rechten Bildrand der Kreisvorsitzende StFW. d.R. A. Gerth

Familienfest mit Ehrengästen

Zum diesjährigen Familienfest der RK Westrich Heimbach-Baumholder hatte der 1. Vorsitzende, Oberstleutnant d.R Jürgen Fröhlich, die Ehre, im Namen der Kameraden ganz besondere Gäste begrüßen zu dürfen. Eingefunden hatten sich Stadtbürgermeister Günther Jung mit Gattin Jutta und das amtierende Prinzenpaar der Baumholderer Karnevalsgesellschaft der Session 2015/2016, Ingo Osbahr nebst Gattin Silvia. Mit dem Ehepaar
Osbahr verbindet die Westricher Reservisten eine langjährige Freundschaft, die ihren Anfang zu Zeiten der Verwendung von Oberstleutnant Ingo Osbahr als Truppenübungsplatzkommandant nahm und – trotz seiner Versetzung in den Standort Koblenz – erfreulicherweise noch immer besteht. Darüber hinaus waren von den amerikanischen Streitkräften Mrs. Crayser, Deputy Provost Marshal, sowie 2 Soldaten der örtlichen Militärpolizei der Einladung gefolgt.

Gefeiert wurde, den Frauen der Kameraden sei Dank, mit gutem Essen und kalten Getränken in entspannter Atmosphäre. Die RK Westrich bedankt sich bei ihren Gästen für den wundervollen Abend.